Neben der statistischen Versuchsplanung und der Interpretation der resultierenden Ergebnisse ist die Auswertung von Daten die wichtigste Komponente einer statistischen Beratung. Im Kontext der statistischen Beratung werden geeignete datenanalytische Methoden ausgewählt und mit Hilfe von Statistik-Softwarepaketen umgesetzt. Das Ziel der Daten-Auswertung ist hierbei theoretisch entwickelte Hypothesen, an eigens hierfür erhobenen Daten, zu überprüfen.

logo

Die Mehr als Durchschnitt Statistikberatung berät Sie und leistet Ihnen Hilfe bei der Umsetzung der Daten-Auswertung in gängigen Statistik-Softwarepaketen, wie R, SPSS, Amos und Stata.

Weitere Informationen zur statistischen Auswertung von Daten

Phase 1 der Daten-Auswertung

Vor der eigentlichen Auswertung ist es essentiell, sich mit den Eigenschaften und der Beschaffenheit der Daten auseinanderzusetzen. Auf Basis derer wird das zu verwendende Analyse-Verfahren ausgewählt, wobei jenes von diversen Faktoren abhängig ist. Hier steht Ihnen die Mehr als Durchschnitt Statistikberatung als kompetenter Partner zur Verfügung. Wichtige Entscheidungskriterien für die Wahl der statistischen Methode sind unter anderem die Formulierung der Hypothesen, die Verteilung der Daten, die Größe der Stichprobe, die Skalierung der Daten und das Experimentaldesign.

Phase 2 der Daten-Auswertung

In Phase 2 wird sich für eine Statistik-Software entschieden. Die Auswahl ist stark von den Bedürfnissen des Anwenders abhängig. Wo viele Verfahren schnell in Standardsoftware umgesetzt werden können, stellt sich bei einer spezielleren Daten-Auswertung dem Anwender die Frage, welche Software verwendet werden sollte. Die Wahl der Software ist in dieser Situation stark vom Bedienkomfort und Funktionsumfang abhängig.

Phase 3 der Daten-Auswertung

Natürlich steht Ihnen Mehr als Durchschnitt bei der Interpretation der Ergebnisse Ihrer Daten-Auswertung zur Verfügung. Hierbei werden Ihnen die Ergebnisse Ihrer statistischen Auswertung in Form von sauber aufbereiteten Grafiken und Tabellen übergeben. Ebenso erhalten Sie auf Wunsch eine Interpretation in Form eines Berichts oder auch stichpunktartig.

Beschreibende Statistik

Mittelwerte, Median, Standardabweichung, etc.

Histogramme, Boxplots, Streudiagramme, Fehlerbalkendiagramme, etc.

Häufigkeitstabellen

u.v.m.

Schließende Statistik

Schätzer und Konfidenzintervalle

Statistische Tests (t-Test, nicht-parametrische Tests, etc.)

u.v.m.

Regressionsmodelle

Varianzanalyse [ANOVA] (einfaktorielle, mehrfaktorielle, mixed-designs und mit Messwiederholungen)

Regressionsmodelle (linear, verallgemeinert [Logit, Probit, Tobit, etc.], nicht-linear, robuste Regression, etc.)

Mehrebenen Modelle (hierarchisch und gemischt)

Survival Analyse (Kaplan-Meier, Cox, usw.)

Panelmodelle

u.v.m.

Multivariate Statistik

Faktoranalysen

Clusteranalysen

Diskriminanzanalysen

Strukturgleichungsmodelle

Conjoint-Analyse

u.v.m.

Speziellere statistische Methoden

Ökonometrische Methoden

Biometrische Methoden

Bayes-Statistik

Zeitreihenanalyse

Finanzmathematische Modelle

u.v.m.

Data Mining

Mustererkennung

Maschinelles Lernen

Neuronale Netze

Klassifikationsverfahren

Assoziationsverfahren

u.v.m.

Informieren Sie sich über die Konditionen

Sie erreichen Mehr als Durchschnitt telefonisch unter (0173) 25 97 65 9

Sie erreichen Mehr als Durchschnitt über info@mehr-als-durchschnitt.de

Nutzen Sie das Kontaktformular, um Mehr als Durchschnitt zu erreichen.