In der medizinischen Forschung werden häufig die Wirksamkeit von Medikamenten und Behandlungsmethoden durch experminentelle Versuche untersucht. Fach- und Assistenzärzte, Doktoranden und Studenten der Medizin müssen hierbei ihre Versuche planen, Daten auswerten und Ergebnisse interpretieren um diese in einem Paper, einer Doktor- oder Abschlussarbeit zu publizieren. Hierbei müssen Sie sich mit Methoden der medizinischen Statistik auskennen. Von der Stichprobenplanung über die Auswertungen medizinischer Statistik bis zur Präsentation der Ergebnisse nach Richtlinien der Medizin und Statistik, müssen Studenten und Doktoranden medizinischer Fakultäten bei Ihren Publikationen gebrauch machen.

Statistik für Mediziner

In allen Phasen der medizinischen Statistik, Biometrie und Epidemiologie hilft Ihnen die Mehr als Durchschnitt Statistikberatung.

Weitere Informationen zu Statistik für Mediziner

Das Biometrische Institut hat zu lange Wartezeiten? Hier erhalten Sie Sofort-Hilfe.

Ihr Betreuer hat selbst nur begrenztes Wissen in medizinischer Statistik? Hier profitieren Sie von mehrjähriger Expertise in Biometrie, Epidemiologe und Statistik-Beratung.

Sie haben schon bei der letzten Publikation Tonnen an Statistikbüchern gewälzt? Nun stehen Sie vor einem neuen statistischen Problem und möchten nicht wieder unnötig viel Zeit in Methoden Recherche, Auswertung, etc. verwenden, sondern in Ihrer Kariere weiter kommen? Zum Beispiel in Ihrer praktischen Tätigkeit als Arzt?

Stichprobenplanung und Design of Experiments

Planung und Ziehung von Stichproben, Randomisierung, Datenerfassung

Fahlzallplanung und Berechnung

Effektstärke und Alpha/Beta-Fehler

Fragebogen-Erstellung und -Auswertung

Erstellung von Daten- und Eingabemasken

u.v.m.

Daten-Auswertung

Analyse von Genexpressions- und Copy-Number-Daten

Überlebenszeitmodelle (Cox, Kaplan-Meier, etc.)

Nicht-parametrische Verfahren (z.B. zur Analyse kleiner Stichproben)

Analyse kategorialen Datenmaterials (z. B. logistische Regression, Odds-Ratio, Kreuztabellen)

Medizinische Längs- und Querschnittsanalysen

AUC, Spezifizität und Sensitivität

u.v.m.

Präsentation und Interpretation der Ergebnisse

statistisch valide Interpretation Ihrer Auswertung

Aussagekräftige Grafiken und Tabellen

standardisierte Berichte und Präsentationen

u.v.m.

Schulungen

Schulungen in Statistik für Mediziner mit SPSS, R, Stata usw.

Individuelle Coachings an Hand von Daten/Themen

u.v.m.

Informieren Sie sich über die Konditionen

Sie erreichen Mehr als Durchschnitt telefonisch unter +49 152 2269 1443

Sie erreichen Mehr als Durchschnitt über info@mehr-als-durchschnitt.de

Nutzen Sie das Kontaktformular, um Mehr als Durchschnitt zu erreichen.

Statistik-Hilfe

Hilfe im Team

Du willst mit uns gemeinsam an Deinen Daten arbeiten? Dann schau Dich weiter um!

Statistik-Lektorat

Lektorat

Wir überprüfen und korrigieren Deine Verschriftlichung und Analysen.

Statistik-Beratung

Beratung

Professionelle Beratung in allen Fragen der angewandten und theoretischen Statistik.

Statistik-Schulung

Schulungen

Du willst Dein Wissen in Statistik auffrischen und suchst eine Schulung?

Daten-Auswertung in SPSS, Amos, Stata und R

SPSS-Auswertung

SPSS-Hilfe

SPSS von IBM stellt in vielen Bereichen der Wissenschaft und Wirtschaft, die am häufigsten genutzte Software dar. Hier erhalten Sie Hilfe und Beratung bei statischen Analysen in SPSS.

mehr zur Auswertung in SPSS »
Amos-Auswertung

Amos-Hilfe

Für Strukturgleichungsmodelle eignet sich die Erweiterung IBM SPSS Amos. Mit ihr lassen sich hypothetische Modelle spezifizieren, schätzen, bewerten und präsentieren.

mehr zur Auswertung in Amos »
Stata-Auswertung

Stata-Hilfe

Insbesondere für ökonometrische Analysen eignet sich Stata. Mit seiner umfassenden Fülle an Regressionsverfahren ist Stata ein mächtiges Tool zur Daten-Auswertung.

mehr zur Auswertung in Stata  »
R-Auswertung

R-Hilfe

Für syntaxbasierte Auswertung und Programmierung ist R das Tool. R ist eine open Source Umgebung mit dem von einfacher bis komplexer Daten-Auswertung alles möglich ist.

mehr zur Auswertung in R »